Roster Prediction des Autorenteams

Am Dienstag (30.8., 22 Uhr) geben die Packers ihren finalen Roster bekannt. Das Roster wird auf 53 Spieler gekürzt und im Vorfeld gibt es bei jedem Team alljährlich eine Vielzahl an Vermutungen und Spekulationen. Wie viele Wide Receiver werden mitgenommen? Sind es zwei oder drei Quarterbacks? Welcher Runningback springt noch auf und welcher sichere Spieler wird dann doch gecuttet?

Im Speziellen, auf die Packers 2022 runtergebrochen, gibt es diese Fragen natürlich auch. Ist Kicker Mason Crosby auf dem 53er Roster zu Saisonbeginn? Wer sind eigentlich die Safeties Nummer 3+4 hinter Amos und Savage? Auf Edge ist man mit Rashan Gary und Preston Smith auch gut besetzt, aber wer nimmt die Folgespots ein? Welche Rookies schaffen es nicht direkt ins Team und reicht es für einen Undrafted Free Agent (UDFA)? Auch die Frage nach der Anzahl der Wide Receiver ist hier legitim.

Das Autorenteam hat sich all diesen Fragen angenommen und jeweils eine Rosterprediction abgegeben. Die Entscheidung der Packers wird im am Donnerstag erscheinenden PackersTalkGermany https://packers-germany.de/podcast/ natürlich diskutiert werden, wie auch unsere eigenen Einschätzungen.

Ein kleiner Disclaimer noch vorab: es wird beispielsweise deutlich gemunkelt, dass Dallin Leavitt wohl auf den 53er Roster kommt und dann direkt auf Injury Reserve wandert, dass man ihn während der Saison wieder aktivieren kann. Solche Dinge haben wir bewusst ausgegrenzt. Es geht in den Predictions schlicht um den Punkt, wer am Dienstag auf dieser ersten 53er Liste steht. Auch bei einigen Positionen wie der Offensive Line ist kaum nach Tackle oder Guard aktuell zu unterscheiden, da einige Spieler keine fixe Position haben. Solche Gruppen haben wir dann zusammengefasst.

Quarterback

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
RodgersRodgersRodgersRodgersRodgersRodgersRodgers
LoveLoveLoveLoveLoveLoveLove
Danny Etling schafft es bei keinem Autor ins Roster.

Runningback

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
A.JonesA.JonesA.JonesA.JonesA.JonesA.JonesA.Jones
DillonDillonDillonDillonDillonDillonDillon
GoodsonGoodsonGoodsonGoodsonGoodsonTaylorGoodson
Kylin Hill wurde bereits auf die PUP-Liste gepackt und ist/war keine Option. Dexter Williams ist für keinen Autor ein Kandidat.

Wide Receiver

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
LazardLazardLazardLazardLazardLazardLazard
DoubsDoubsDoubsDoubsDoubsDoubsDoubs
CobbCobbCobbCobbCobbCobbCobb
WatkinsWatkinsWatkinsWatkinsWatkinsWatkinsWatkins
WatsonWatsonWatsonWatsonWatsonWatsonWatson
Am. RodgersAm. RodgersAm. RodgersAm. RodgersAm. RodgersAm. RodgersAm. Rodgers
WinfreeWinfreeToureWinfree
Keine Optionen sind scheinbar Travis Fulgham und Ishmael Hyman. Hier ist man schon uneinig wie viele Receiver es überhaupt auf den Roster schaffen. 6 oder 7? Wer ist die 7? Winfree oder Toure?

Tight End

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
LewisLewisLewisLewisLewisLewisLewis
TonyanTonyanTonyanTonyanTonyanTonyanTonyan
DeguaraDeguaraDeguaraDeguaraDeguaraDeguaraDeguara
T. DavisT. DavisMackT. DavisMackT. DavisMack
Nate Becker und Sal Canella haben es auf keinen Roster geschafft in der Autorenschaft. Zwischen Mack und Davis ist es wohl ein enges Rennen, da Davis in der Pre-Season bislang wackliger gespielt hat als erhofft. Warum überhaupt 4 Tight Ends? Matt LaFleur hatte in seiner Zeit in Green Bay stets mehr als 3,5 Tight Ends im Schnitt im Active Roster.

Offensive Line

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
BakthiariBakthiariBakthiariBakthiariBakthiariBakthiariBakthiari
JenkinsJenkinsJenkinsJenkinsJenkinsJenkinsJenkins
RunyanRunyanRunyanRunyanRunyanRunyanRunyan
MyersMyersMyersMyersMyersMyersMyers
NijmanNijmanNijmanNijmanNijmanNijmanNijman
RhyanRhyanRhyanRhyanRhyanRhyanRhyan
NewmanNewmanNewmanNewmanNewmanNewmanNewman
TomTomTomTomTomTomTom
HansonHansonHansonHansonHansonHansonHanson
C. JonesC. JonesR. WalkerR. Walker
9 oder 10 Spieler in der Offensive Line? Eine der Hauptfragen. Schafft es 7th Round-Rookie Rasheed Walker oder der 2,06 Meter große UDFA Caleb Jones? Keine Option erscheint Michael Menet.

(Interior) Defensive Line

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
ClarkClarkClarkClarkClarkClarkClark
LowryLowryLowryLowryLowryLowryLowry
ReedReedReedReedReedReedReed
WyattWyattWyattWyattWyattWyattWyatt
C.SlaytonTJ SlatonTJ SlatonTJ SlatonTJ SlatonTJ SlatonTJ Slaton
HeflinHeflinHeflinHeflinC.SlaytonHeflinHeflin
Vier Spieler scheinen fix und daher sind TJ Slaton, Chris Slayton und Jack Heflin die Kandidaten für die zwei offenen Spots. Jonathan Ford und Akial Byers werden keine Chancen eingeräumt.

Edge

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
GaryGaryGaryGaryGaryGaryGary
P. SmithP. SmithP. SmithP. SmithP. SmithP. SmithP. Smith
EnagbareEnagbareEnagbareEnagbareEnagbareEnagbareEnagbare
GarvinGarvinGarvinHamiltonGarvinGarvinGaleai
HamiltonGaleaiK.JonesHamiltonGaleai
Edge 1-3 scheint (mit Rookie Enagbare) klar. Danach wird es bunt und wild. Selbst UDFA Kobe Jones wird auf dem Roster gesehen.

(Inside) Linebacker

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
CampbellCampbellCampbellCampbellCampbellCampbellCampbell
Q. WalkerQ. WalkerQ. WalkerQ. WalkerQ. WalkerQ. WalkerQ. Walker
BarnesBarnesBarnesBarnesBarnesBarnesBarnes
McDuffieMcDuffieMcDuffieMcDuffieMcDuffieMcDuffieMcDuffie
Eine offensichtlich klare Angelegenheit auf der Linebacker-Position. Das würde auch den Abschied von Ty Summers bedeuten, der sich die letzten Jahre stets halten konnte. Ray Wilborn ist wohl auch ein klarer Kandidat für den Cut.

Cornerback

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
AlexanderAlexanderAlexanderAlexanderAlexanderAlexanderAlexander
StokesStokesStokesStokesStokesStokesStokes
DouglasDouglasDouglasDouglasDouglasDouglasDouglas
Jean-CharlesJean-CharlesJean-CharlesJean-CharlesJean-CharlesJean-CharlesJean-Charles
NixonNixonNixonThomasNixonNixonNixon
ThomasThomasGafford
Shermar Jean-Charles scheint einen sicheren Spot nach den “Big 3” zu haben. Nixon (mit ST-Qualität) hat auch eine gute Ausgangsposition. Ob es letztlich fünf oder sechs Cornerbacks werden erscheint eine zentrale Frage. Keine Nennung hat Kabian Ento erhalten, dem keiner Chancen zuweist.

Safety

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
AmosAmosAmosAmosAmosAmosAmos
SavageSavageSavageSavageSavageSavageSavage
S. DavisS. DavisS. DavisS. DavisS. DavisS. DavisS. Davis
LeavittLeavittLeavittLeavittLeavittLeavittLeavitt
AbernathyAbernathyGainesAbernathyAbernathy
Eine besondere Position aktuell, da Leavitt wohl verletzt auf den 53er Roster mitkommt um dann auf Injury Reserve zu wandern. Ist Innis Gaines oder das späte Signing aus der USFL, Micah Abernathy, der Nutznießer? De’Vante Cross und Tariq Carpenter sieht man hier nicht im Rennen.

Special Team

TobiasChrisSebastianJoKalleSebiTobi
O’DonnellO’DonnellO’DonnellO’DonnellO’DonnellO’DonnellO’Donnell
CrosbyCrosbyAhmedCrosbyCrosbyCrosbyCrosby
CocoCocoCocoCocoCocoCoco
Wie auf Safety eine etwas undurchsichtige Situation. Ist Crosby fit? Nimmt man Crosby mit auf den 53er Kader, setzt ihn auf IR und holt einen anderen Kicker in den Kader (zurück)? Wandert Crosby gar auf die PUP-Liste und ist damit fix vier Wochen raus und Ahmed ist im Kader? Verschiedenste Möglichkeiten! Auch die Position von Coco ist durchaus wacklig und Tobias lässt die Position des Longsnappers sogar erstmal unbesetzt.

Was bedeutet es eigentlich für Spieler, die das 53er Roster nicht schaffen?

Die übrigen Spieler, sofern sie nicht auf der jeweiligen Injury Reserve- (IR) oder Physically Unable to Perform (PUP)-Liste stehen, werden entlassen oder gewaived. Entlassen werden Spieler, die vier oder mehr “accrued seasons” ihr Eigen nennen. Für eine “accrued season” muss ein Spieler in sechs oder mehr Regular-Season-Spielen im Roster gewesen sein (aktiv, inaktiv oder auf Injury Reserve). Alle anderen Spieler werden gewaived und sind nach 24 stunden, wenn nicht von einem anderen Team geclaimed (gewählt/gezogen) und auf deren 53er Roster gepackt, ebenfalls Free Agents.

Die Teams füllen ihren Practice Squad ab Mittwoch mit bis zu 16 Spielern auf. Von den 16 Spielern auf dem Practice Squad dürfen maximal sechs Spieler “Veterans” (Spieler mit 4+ accrued seasons) sein. Practice-Squad-Spieler können in der kommenden Saison für drei Spiele auf den Active Roster hochgezogen (elevated) werden, ohne dass sie dem 53er Kader angerechnet werden. In den Play-Offs gibt es keine Limitierung für die Elevation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.