Preview: Packers at 49ers

Eine Woche ist fast wieder rum und der dritte Spieltag steht vor der Tür. Für die Packers geht es im Sunday-Night-Game auf Reisen an die Westküste. Zu Gast ist man bei den San Francisco 49ers, die aktuell noch ungeschlagen sind.

Packers vs 49ers History
Am Sonntag (bzw. Montag Nacht deutscher Zeit) kommt es zum 71. Aufeinandertreffen beider Teams. Die Bilanz spricht dabei knapp knapp für die Packers. 37 Siege stehen 32 Niederlagen bei einem Remis gegenüber. Allerdings konnten sich die Packers die Reise an den Pazifik häufig sparen. Nur 13 von 36 Auftritten in San Francisco konnten Green and Gold für sich entscheiden. Vor allem die Niederlage im NFC Championship Game 2020 (20:37) dürfte vielen noch prägend in Erinnerung sein. Die letzte Partie gewannen die Packers, hatten mit arg dezimierten 49ers recht leichtes Spiel (34:17).

Die bisherige Saison der 49ers
Zwei Siege in zwei Partien stehen für die 49ers zu Buche. Mit den Lions lieferte man sich auf dem Papier einen Shootout. Andererseits: nach drei Vierteln führte Frisco mit 38:17, so dass es beim 41:33 im Ford Field nicht wirklich spannend war. Spiel zwei vor in Philadelphia lief dann anders. Die Eagles hielten die Partie lange offen, am Ende setzten sich die 49ers dank zweier Field Goals durch. Man muss aber festhalten: man wurde aus den 49ers bisher nur bedingt schlau.

Players to watch 49ers Offense
Der herausragende Spieler in der 49ers Offensive ist bisher Deebo Samuel. 282 Receiving Yards und ein Touchdown stehen zu Buche. Vor allem ein Wert schafft Respekt. 155 Yards schaffte der 25-Jährige after Carch und 17,1 Yards pro Ballberührung. Gerade der letzte Wert mutet fast absurd an. Ebenfalls muss man auf das Running Back-Korps als Ganzes achten. Die 49ers agieren viel über Laufspiel und rennen den Gegner müde. Da fällt kaum ins Gewicht, dass aktuell Elijah Mitchell, die nominelle Nummer vier die Masse der Arbeit machen muss. Ebenfalls zu beachten (natürlich muss man sagen) ist George Kittle. Der 27-Jährige Tight End ist wohl einer der besten Fünf, wenn nicht gar besten Drei Spieler in der gesamten NFL auf seiner Position. Bekommt er den Ball, wird es auf jeden Fall schwierig. Zwar gelang Kittle noch kein Touchdown, aber fast 100 Yards bei nur acht Receptions.

Players to watch 49ers Defense 
Das absolute Prunkstück der 49ers Defense ist natürlich die Front. Nick Bosa ist natürlich das Herzstück, aber auch der Rest der Bande um Kentavius Street oder Javon Kinlaw kann was. Mit Ausnahme von Bosa fehlen zwar die ganz dicken Statistiken, aber in den entscheidenden Momenten ist die D-Line da. Dazu wird das mit einem soliden Duo auf ILB verfeinert. Fred Warner und Dre Greenlaw (wobei dieser verletzt ausfällt) sind mit Sicherheit oberer Durchschnitt, wenn nicht noch besser. Dazu sind auch die Safeties Tartt und Ward nicht zu verachten, wenn auch nicht so Elite wie es die D-Line ist.

Ways to Win Packers
Nichts desto weniger haben auch die 49ers ihre Schwachstellen. In der Defensive sind dies sicherlich die Cornerbacks. Diese müssen die Packers im Passspiel konsequent angreifen. Und trotz der großartigen D-Line ist die Laufverteidigung nicht ganz oberes Regel. Speziell die Lions hatten es ein ums andere Mal doch sehr einfach, Raumgewinne zu erzielen.
Auf der defensiven Seite gilt es zum Einen den Lauf zu stoppen und zum Anderen Deebo Samuel an die Kette zu legen – gleichzeitig Kittle aber nicht aus den Augen zu verlieren. Alles drei sind die für die Packers-Defense 2021 große Herausforderungen. Auch der Pass Rush muss besser funktionieren. Denn nur wenn man Jimmy Garoppolo als Quarterback dazu bringt, das Spiel machen zu müssen und regelmäßig weite Strecken durch die Luft zurücklegen zu müssen, haben die Packers eine Chance. 

Verletzungen und Ausfälle 49ers
Die 49ers sind (mal wieder) von Verletzungen geplagt. Elf Spieler, darunter Jeff Wilson, Jason Vernett oder Raheem Mostert stehen auf der IR oder der PUP-Liste. Gerade auf Running- und Cornerback ist die Ausfallliste lang. Drei RBs fallen aus, dazu stehen Elijah Mitchell (Doubtful) und JaMycal Hasty (Questionable) auf dem Injury Report. Ähnlich sieht es im Defensive Backfield aus, wo auch Emmanuel Moseley zuletzt nur eingeschränkt trainieren konnte.

Verletzungen und Ausfälle Packers
Die Ausfallliste bei den Packers ist deutlich kürzer, dennoch plagen auch Green and Gold Sorgen. Neben den bekannten Ausfällen von David Bakthiari und Za’Darius Smith, dürfte vor allem Elgton Jenkins ein harter Ausfall werden. Der O-Liner hat diese Woche nicht trainiert und fliegt nicht mit dem Team nach Kalifornien. Dazu wird auch Tight End Dominique Dafney ausfallen. Immerhin: Vernon Scott könnte wieder zur Verfügung stehen und auch Josiah Deguara konnte voll trainieren.

Prediction
Tja, wenn man das ganz objektiv sieht, dann stehen die Siegchancen der Packers nicht so gut. Die 49ers haben offensiv genau das, was den Packers nicht schmeckt: Lauf- und kurzes Passspiel. Und umgekehrt könnten die Ausfälle der Packers dafür sorgen, dass Aaron Rodgers mehr Druck bekommt als ihm lieb ist. Dennoch ist auch Optimismus angesagt. Gelingt es den Packers ihren offensiven Gameplan umzusetzen und die 49ers in einen Shootout zu ziehen, dann stehen die Chancen gut. Denn Aaron Rodgers ist der bessere Quarterback und hat deutlich mehr Waffen zur Verfügung als sein Gegenüber Jimmy G. Dass die Packers ein Low Scoring-Game gewinnen könnten, glaube ich allerdings nicht. Ich setze aber auf Unentschieden. Warum? Kann ich nicht erklären…

Mein Tipp: 26:26

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.