Blick auf den Packers Coaching Staff

Heute werfen wir einen Blick auf die bereits bekannten Veränderungen im Packers Coaching Staff. Nach der erfolgreichen Regular Season der Packers, sind einige Assistant Coaches von Matt LaFleur ins Blickfeld anderer Franchises geraten. Wen haben die Packers schon verloren, wen haben die Packers intern befördert und welche Veränderungen gibt es sonst noch im Coaching Staff der Packers?

Head Coach

Man könnte Argumente finden, um die Position des Head Coaches Matt LaFleur in Frage zu stellen. Wer in drei Jahren in Folge 13 Siege holt und nicht ein einziges Mal im Super Bowl steht, könnte möglicherweise in entscheidenden Momenten etwas falsch machen, aber LaFleur hat mit diesen Back-to-Back-to-Back 13 Siegen einen NFL-Rekord aufgestellt und er sitzt damit fest im Sattel.

Schauen wir einmal kurz auf seinen Vertrag. LaFleur hat im Januar 2019 einen 4-Jahres-Vertrag mit einseitiger Option der Packers für ein weiteres Jahr unterschrieben. Demnach geht LaFleur in sein letztes Vertragsjahr, aber wenn es keine größeren Probleme gibt, sollten die Packers die zusätzliche Option ziehen und LaFleur mindestens für ein weiteres Jahr halten.

Offensive Coordinator

Nach sehr guten Leistungen und Lobpreisungen unserer Quarterbacks Aaron Rodgers war es wohl mehr oder weniger offensichtlich, dass uns unser Offensive Coordinator Nathaniel Hackett wohl oder übel verlassen und einen Head Coaching Job annehmen wird.

Nach Interviews bei vier verschiedenen Teams (Bears, Broncos, Jaguars, Vikings) hat sich Hackett den Denver Broncos angeschlossen. Wir sagen hier vielen Dank für die großartige Arbeit in Titletown und wünschen in Mile High viel Erfolg.

Wer wird denn nun Nachfolger? Head Coach LaFleur deutete direkt an, dass hier eine interne Lösung favorisiert wird. Damit ist es offensichtlich, dass es quasi nur zwei Kandidaten in Frage kommen könnten. QB Coach und Passing Game Coordinator Luke Getsy und Offensive Line Coach und Running Game Coordinator Adam Stenavich.
Nachdem Hackett bei den Broncos vorgestellt wurde kochte die Gerüchteküche über und es entstanden etliche Spekulationen, wen von beiden Hackett den mit nach Denver nehmen könnte.

Im Endeffekt ist es keiner geworden, den QB Coach und Passing Game Coordinator Luke Getsy wurde zwar befördert, allerdings von den Chicago Bears.

Dort wird Getsy neuer Offensive Coordinator. Wir bedanken uns auch an dieser Stelle für seine Arbeit, allerdings wünschen wir ihm aufgrund der Rivalität zu den Bears nur bedingten Erfolg.

Somit war der Weg frei für Adam Stenavich.

Adam Stenavich, der bereits 2006 und 2007 als Spieler im Practise Squad der Packers war und seit 2019 im Coaching Staff der Packers bekommt, wohlverdient, seinen ersten Offensive Coordinator Job. Der Offensive Line Experte coached seit 2014 in verschiedenen Stellen bereits die Offensive Line und leistet einwandfreie Arbeit. In der abgelaufenen Saison wurde er schon zum Run Game Coordinator ernannt und zur kommenden Saison wird Stenavich neuer Packers Offensive Coordinator

Quarterback Coach

Wie bereits erwähnt hat sich der QB Coach und Passing Game Coordinator Luke Getsy in Richtung Chicago verabschiedet, wo der den Posten des neuen Offensive Coordinators begleitet. Einen neuen Quarterback Coach haben die Packers noch nicht eingestellt, allerdings wurde Game Management Spezialist und Special Teams Assistant Coach Connor Lewis als Assistant QB Coach befördert. Ob auch nur irgendein Special Team Coach des vergangenen Jahres eine Beförderung verdient hat, sei dahingestellt.

Offensive Line Coach

Luke Butkus, der seit 2019 Assistant Offensive Line Coach war, wurde aufgrund seiner guten Leistung zu Recht befördert und begleitet in der kommenden Saison den Posten des Offensive Line Coach.

Assistant Offensive Line Coach

Butkus‘ neuer Assistent wird ebenfalls im Internen gelöst. Der Offensive Quality Control Coach Ryan Mahaffey wird neuer Assistent Offensive Line Coach. Im College Football hat Mahaffey bereits einige Offensive-Positionen gecoached. Zudem war er bei Northern Iowa in den Jahren 2019 und 2020 Offensive Coordinator. Seit der letzten Saison ist Mahaffey bei den Packers.

Runningback Coach

Hier gab es im Vergleich zur letzten Saison keine Veränderung. Ben Sirmans ist weiterhin für die Running Backs in Green Bay zuständig

Wide Receiver Coach

Jason Vrable geht in seine vierte Saison als Packers Coach und in seine dritte als Wide Receiver Coach. Zusätzlich dazu wurde er aber mit Luke Getsys Aufgabe befördert, denn Vrable wird zur kommenden Saison unser neuer Passing Game Coordinator

Tight End Coach

Hier hat Nathaniel Hackett „leider“ zugeschlagen. Der letztjährige Tight End Coach Justin Outten wurde von Hackett mit nach Denver genommen und zu deren neuen Offensive Coordinator befördert.

Die Green Bay Packers beförderten hier auch jemanden internen. Senior Analyst John Dunn wird zu der kommenden Saison neuer Tight End Coach. Dunn war im College zwischen 2011 und 2015 Tight End Coach in Maryland und in den Jahren 2019 und 2020 TE Coach der New York Jets.

Offensive Quality Control

Da Ryan Mahaffey zum Assistent Offensive Line Coach befördert wurde, ist der zweite Offensive Quality Control Coach derzeit vakant. Die andere Part ist auch in der kommenden Saison Tim Zetts.

Senior Analyst

Durch die interne Beförderung von John Dunn zum Tight End Coach ist die Position des Senior Analyst neu zu besetzen. Stand heute ist dies noch nicht geschehen und die Stelle ist weiterhin vakant.

Coaching Assistant

Wie bereits in den beiden vergangenen Jahren bekleidet Ruvell Martin als Minority Fellowship die Coaching Assistant Position. Martin war im College ein Teamkollege von Head Coach Matt LaFleur und Martin war in den Jahren 2005 bis 2008 als Wide Receiver für die Packers aktiv.

Defense

 Schauen wir nun auf die andere Seite des Balles. In der Defense gibt es für die kommende Saison, stand heute, eine sehr wichtige Seltenheit und das könnte bedeuten, dass die Defense, trotz einiger möglicher Abgänge einen weiteren Schritt nach vorne macht, denn alle defensive Coaches, die in der abgelaufenen Saison am Spielfeldrand und oder in der Booth standen, kehren in derselben Funktion für die kommende Saison wieder zurück. Im Detail sieht das wie folgt aus:

  • Defensive Coordinator: Joe Barry
  • Defensive Back Coach & Passing Game Coordinator: Jerry Gray
  • Defensive Line Coach: Jerry Montgomery
  • Inside Linebacker Coach: Kirk Olivadotti
  • Outside Linebacker Coach: Mike Smith
  • Assistant Defensive Backs Coach: Ryan Downard
  • Defensive Quality Control Coach: Wendel Davis
  • Defensive Quality Control Coach: Justin Hood

Special Teams

Sollte man hier sagen „Gott sei Dank gibt es hier Veränderungen“? Sollte man sagen „zum Glück ist nicht alles gleich geblieben“?  Nun ja, es gibt in der Tat Veränderungen beim schlechtesten Special Teams der vergangenen Saison, beim schlechtesten Special Team im Schnitt der letzten 5 Jahre.

Special Teams Coordinator

Das, was alle dachten, was mehr oder weniger offensichtlich war, hat tatsächlich anderthalb Wochen gedauert. Vielleicht wollte man keine Affekthandlung tätigen, vielleicht wollte man sich auch nochmal sämtliche Dinge der vergangenen Saison überlegen, aber die Green Bay Packers haben / werden Special Teams Coordinator Maurice Drayton entlassen, bzw. haben ihm mitgeteilt, dass er in der kommenden Saison kein Mitglied der Packers mehr sein wird.

Einen Nachfolger gibt es stand heute noch nicht. Es ist aber in den letzten Jahren und auch auf anderen Positionen Usus, dass intern ein Assistant Coach befördert wird. Falls das hier dieses Mal auch der Fall sein würde, wäre die einzige Option Special Teams Assistant Coach Rayna Stewart. Da die Packers aber in den letzten Jahren chronisch am unteren Ende der NFL Tabelle in Sachen Special Teams wieder zu finden sind, ist es hier durchaus berechtigt einen externen Special Teams Coordinator zu verpflichten.

Special Teams Assistant Coach

Wie zuvor bereits erwähnt gibt es hier zwei Special Teams Assistant Coaches. Einer der beiden ist, stand heute, auch in der kommenden Saison in derselben Funktion wieder zu finden. Rayna Steward. Der zweite Special Teams Assistant Coach ist genau so wie der Special Teams Coordinator aktuell vakant, da Connor Lewis, der in der abgelaufenen Saison eben dieser Special Teams Assistant Coach war, zum Assistant Quarterback Coach befördert wurde.

Strength and Conditioning Staff

Ähnlich wie in der Defense gibt es hier exakt das gleiche Szenario. Alle drei Strength and Conditioning Coaches kommen in derselben Funktion wie im letzten Jahr für die kommende Saison wieder zurück. Namentlich sind dies:

  • Strength & Conditioning Coordinator: Chris Gizzi
  • Strength & Conditioning Assistant: Thadeus Jackson
  • Strength & Conditioning Assistant: Mark Lovat
  • Strength & Conditioning Assistant: Grant Thorne

Vakante Coaching Position

Es gab einige Beförderungen, andere haben die Packers in Richtung anderer Teams verlassen und ein Coach aus dem vergangenen Jahr wurde entlassen. Gegenwärtig sind demnach noch 5 Positionen im Coaching Staff offen. Diese offenen Stellen sind:

  • Quarterback Coach
  • Offensive Quality Control Coach
  • Special Teams Coordinator
  • Special Teams Assistant Coach
  • Senior Analyst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.