London – Tipps für eure Reise

Der Ticketverkauf hat für ziemliche Aufregung gesorgt. Der Verkauf über Ticketmaster war das erwartete Chaos und Ticketmaster hat sich mit dem Öffnen der Warteschlange fast zwei Stunden vor dem eigentlichen Verkaufsstart den Ärger vieler Fans zugezogen. Dennoch konnten sich viele von euch mit Tickets eindecken. Wir geben euch in diesem Artikel einige Tipps für euren Trip nach London.

Grundsätzliches

Zur Einreise benötigt ihr einen gültigen Reisepass. Seit dem Austritt der Briten aus der EU sind nun auch Übergangsregelungen, die ein Einreisen mit dem Personalausweis ermöglicht haben, nicht mehr gültig. Zum Teil haben die Ämter in Deutschland für das Ausstellen von Reisepässen relativ lange Bearbeitungszeiten. Solltet ihr also noch keinen Reisepass besitzen, dann wird es höchste Zeit diesen zu beantragen.

Embed from Getty Images

Bezahlt wird in London fast alles elektronisch. Ihr werdet kaum jemanden sehen, der bar bezahlt. Kreditkarte ist hier das gängige Zahlungsmittel, egal ob kleiner Bäckerladen oder teures Restaurant. Auch Kleinstbeträge können in der Regel immer mit Karte gezahlt werden. Eine Kreditkarte lohnt sich für euch in jedem Fall und macht es insgesamt deutlich einfacher. Informieren solltet ihr euch vorher, ob der eigene Kreditkartenanbieter Gebühren für Zahlung im Ausland erhebt bzw.  wie hoch diese sind, um am Ende des Monats auf der Abrechnung keine bösen Überraschungen feststellen zu müssen.

Um eure elektrischen Geräte wie Handy, Smartwatch etc. in London aufladen zu können, benötigt ihr einen Adapter für die Steckdosen. Diesen besorgt ihr euch am besten schon vor eurer Abreise und nehmt diesen mit. Ein kleinerer Mehrfachstecker kann ebenfalls nicht schaden, falls noch Platz im Gepäck ist. So könnt ihr dann auch mehrere Geräte gleichzeitig (über Nacht) wieder aufladen.

Unterkunft

Hotels in London sind nicht gerade günstig. Dazu liegt der Standard (im Vergleich zu Deutschland) bei den meisten Hotels unter dem, was wir so grundsätzlich gewohnt sind. Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, wie viel Geld er für eine Unterkunft ausgeben möchte. Zwischen 5-Sterne Hotel mit 250€ und mehr pro Nacht oder Mehrbettzimmer im Hostel für 20€ ist quasi alles möglich. Letztendlich ist man ohnehin meist nur zum Schlafen in der Unterkunft und bewegt sich den Rest des Tages in der Stadt.

Sinn macht es auf jeden Fall zu schauen, dass man eine gute Anbindung an die U-Bahn hat. Das U-Bahnnetz ist gut und man kommt überall hin. Die Strecken und Fahrzeiten sollte man aber nicht unterschätzen. Schaut also möglichst, dass ihr fußläufig eine Station in der Nähe eurer Unterkunft habt und ins Zentrum selbst nicht allzu lange unterwegs seid. Tottenham liegt ohnehin etwas außerhalb. Wenn man von der Stadt selbst nichts sehen möchte, macht möglicherweise auch eine Unterkunft in der Nähe des Stadions oder nördlich des Stadions Sinn.

Reise nach London

Grundsätzlich kommt man mit dem Auto, per Zug und mit dem Flugzeug nach London. Zug bietet sich insbesondere für diejenigen an, die erstens nicht unbedingt fliegen wollen und zweitens eine relativ gute Anbindung nach Köln haben. Von dort gibt es Züge die über Brüssel und von dort nach London fahren. Auch über Paris gibt es gute Anbindungen nach London. Praktisch am Zugfahren ist die Tatsache, dass man in London selbst sehr zentrumsnah ankommt.

Flugzeug dürfte die häufigste gewählte Alternative sein. Anders als beim Zug, landet man hier natürlich nicht direkt im Zentrum. In London gibt es mehrere Flughäfen, die für eure Reise in die englische Hauptstadt in Frage kommen. Tatsächlich zählt die englische Hauptstadt fünf Flughäfen in ihrer unmittelbaren Umgebung. London Stansted, London Gatwick, London Heathrow, London Luton und London City.

Embed from Getty Images

London Stansted

Von Stansted sind es mit dem Zug ca. eine Stunde Fahrt bis ins Zentrum von London (Liverpool Street). Auf der Strecke verkehrt der Stansted Express. Tickets für den Stansted Express können vor Ort oder im Internet erworben werden. Hier kann man Geld sparen, wenn man frühzeitig online seine Fahrt bucht. Die Tickets haben keine Zugbindung, sondern sind für den gebuchten Tag für jede Fahrt auf der Strecke gültig. Es verkehren mehrere Züge pro Stunde. Auf der Fahrt Richtung London kommt man in Tottenham vorbei und kann bereits einen Blick auf das Stadion erhaschen.

London Heathrow

Auch von Heathrow kommt man am besten mit dem Zug in die Stadt. Der Flughafen liegt westlich des Zentrums und mit dem Heathrow Express kommt man in 15 Minuten in die Stadt. Auch hier kann man Tickets im Internet erwerben und die Züge verkehren auch hier regelmäßig auf der Strecke ohne Zwischenstopp. Alternativ kann man die Strecke auch mit der Underground zurücklegen. Hier ist man ungefähr eine Stunde unterwegs bis ins Zentrum.

Gatwick/Luton/City

Die drei übrigen Flughäfen werden von Deutschland aus eher selten angeflogen. Auch hier gibt es aber jeweils gute Anbindungen per Bus und Bahn, mit denen man schnell ins Zentrum von London kommt. Hier bietet es sich ebenfalls an sich vorab zu informieren und gegebenenfalls Tickets über das Internet vorab zu buchen. Das kann den ein oder anderen Euro sparen.

Oyster Card

Zur Fortbewegung in London bietet sich die Oyster Card an. Diese kann in den öffentlichen Verkehrsmitteln genutzt werden. Sie ist eine elektronische Karte, die beim Ein- und Aussteigen vor ein Lesegerät gehalten wird. Die Karte wird zu Beginn mit einem Guthaben aufgeladen und anschließend braucht ihr euch um die Bezahlung keine Gedanken mehr zu machen. Die Oyster Card ist insgesamt günstiger als Einzelfahrscheine und auch günstiger als ein normales Tagesticket.

Embed from Getty Images

Der maximale Betrag den ihr pro Tag bezahlt (verfahrt) ist mit der Oyster Card gedeckelt. Das heißt, selbst wenn ihr 20 Fahrten (oder mehr) mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegt, zahlt ihr mit der Oyster Card weniger als mit einem herkömmlichen Tagesticket. Die Oyster Card gibt es an fast allen U-Bahnhöfen in der Stadt und kostet 5 Pfund plus den entsprechenden Geldbetrag, den ihr Aufladen möchtet.

Achtet darauf, dass die Oyster Card in den Zügen zu den Flughäfen nicht zwingend gilt. Die Oyster Card ist in der UBahn, Bussen und einigen Fähren auf der Themse gültig. Am Ende eures Trips könnt ihr euch das Guthaben an einem der Automaten auszahlen lassen, oder nehmt die Karte mit nach Hause für euren nächsten London Trip.

Außer Football

London bietet neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und dem NFL Spiel unserer Packers noch andere zahlreiche sportliche Aktivitäten. Zu nennen ist hier natürlich der Fußball. London beheimatet nicht nur in der Premier League, sondern auch in der zweiten und dritten englischen Liga viele Fußballclubs. Wenn ihr Fan des runden Leders seid, empfehle ich euch auf jeden Fall ein Besuch eines Fußballspiels. Fußball in England und in London ist einfach Kult. Es muss nicht mal die Premier League sein. Die schöneren und kultigeren Stadien findet man ohnehin eher in den unteren Ligen. Der Samstag bietet sich für den Besuch eines Spiels an.

Embed from Getty Images

Fragen?

Solltet ihr Fragen zu eurem London Trip haben, dann schreibt uns gerne an und wir versuchen euch zu helfen. In den kommenden Wochen werden wir außerdem noch ein paar Infos zu möglichen Events vor Ort verkünden und Treffpunkte ausrufen. Stay tuned!

Ein Gedanke zu “London – Tipps für eure Reise

  1. Schöner Beitrag!

    Nachdem ich es Jahre lang vergeblich versucht habe, schaffe ich es dieses Jahr tatsächlich nach London zu einem NFL Spiel. Und das ausgerechnet mit meinen Packers 😍
    Freude ist riesig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.