#AskPackersGermany – Week 8 Packers @ Cardinals

Die Packers siegen im sechsten Spiel in Folge und treffen im Thursday Night Game auf die Arizona Cardinals. Kurze Woche, kurze Antworten – Viel Spaß mit unserer Inbox #AskPackersGermany!

Am Montagabend kam die Nachricht, dass die Packers Davante Adams auf die reserve/COVID-19 list gesetzt haben. Ein Schock für uns alle! Auf Instagram fragte uns sheppi_14 hierzu folgendes:

Ist das final? Also kann er da auch wieder runter kommen, sollte er die nächsten Tagen doch noch mal negativ getestet werden? Ich meine, die Tests sind ja ab und zu gerne mal falsch positiv. Oder wurde er bereits doppelt und dreifach getestet, bevor er überhaupt auf die Liste kommt?

Fangen wir ganz hinten an. Gemäß der Vereinbarung zwischen NFL und NFLPA (der Spielergewerkschaft) ist ein Spieler auf die reserve/COVID-19 list zu setzen, wenn er entweder positiv getestet worden ist oder Kontakt zu einem positiv Getesteten hatte. Dabei wird der Status des betroffenen Spielers nicht kommentiert, bzw. veröffentlicht. Das haben die Packers auch in ihrem Statement am Montagabend so mitgeteilt.

Es ist also nicht wirklich klar, ob Adams positiv getestet worden ist. Wie geht es nun weiter? Kurze Woche – kurze Antworten! Ich habe euch einmal den Thread von Rachel Hopmayer im folgenden aufgelistet, der sehr gut erklärt, unter welchen Bedingungen Adams wieder von der Liste herunter genommen werden kann.

Im besten Fall war Adams falsch positiv getestet und kann am Donnerstag auflaufen, wenn er Dienstag und Mittwoch zweimal negativ getestet wird. Bei Erscheinen der Kolumne sollte klar sein, ob Adams spielen kann oder nicht.

Kleines Update vom Dienstagabend 😬

Wie wirkt sich der Ausfall von Adams auf die Offensive aus? (chrisdieblume / Instagram)

Adams ist schon enorm wichtig für die Offense. In der letzten Saison hat die Offense um Rodgers diesen Ausfall aber auch sehr gut kompensieren können. Matt LaFleur hat den Gameplan seinerzeit entsprechend angepasst und Rodgers die Bälle entsprechend auf seine Receiver verteilt. Hierdurch waren die Packers variabler und weniger ausrechenbar. Dies könnte jetzt auch wieder passieren und ein Vorteil gegen die Cardinals sein. Der Ausfall von Lazard wiegt allerdings schwer. Hilft ja alles nicht, da müssen die Packers nun durch!

Hier noch ein kleiner aufmunternder Tweet 💚💛

Wird der catchstarke Tonyan nun wieder mehr angespielt? (nikolai.li.6 / Instagram)

Da Lazard aufallen wird, wird Tonyan mit Sicherheit wieder Catches sehen. Allgemein würde ich mir wünschen, dass Tonyan wieder mehr eingebunden wird. Er hat in dieser Saison aber noch nicht den Impact gehabt, den wir von ihm aus der Vorsaison kennen. Sein Impact im Jahr 2020 kam auch erst mit der Verletzung von Adams. Vielleicht also auch im Jahr 2021 der Startschuss für Tonyan. Der Ausfall von Lazard und wahrscheinlich auch Adams bieten ihm auf jeden Fall die perfekte Vorlage.

Wie stehen unsere Chancen am Donnerstag? (felix_03_07_06 / Instagram)
Worauf wird es mehr ankommen, den Hypetrain Cardinals zu stoppen? Offense oder Defense? (stefan_haberer / Instagram)

Hypetrain ist sehr nett ausgedrückt, wenn ein Team in den ersten sieben Wochen alles aus dem Weg räumt! 😉

Im Spiel gegen die Cardinals wird es auf alle Mannschaftsteile ankommen. Offense und Defense müssen einen Sahnetag erwischen und auch die Special Teams dürfen ordentlich etwas dazu beitragen, dass wir die Cardinals wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holen.

Entscheiden dürfte auch sein, wie sich der Injury Report (hier klicken) bis zum Spieltag entwickelt. Positiv ist, dass David Bakhtiari wieder das Training aufgenommen hat. Mal sehen, ob es für das Spiel gegen die Cardinals schon reicht.

Deine MVP’s vom Sonntag? (sleipi87 / Instagram)

Ich vereinige meine gesamte Liebe diese Woche auf unseren Punter! Bojo ist ein echter Gewinn für die Packers!

Wieso muss immer zum Ende des Spiels der Ball erfolglos gelaufen werden? (sleipi/87 / Instagram)

Jo schaut im Rahmen seiner Kolumne Green 18 viel Tape der Packers. Ich habe ihn mal gefragt, ob dem tatsächlich so ist.

Seine Antwort: Die Packers sind in der Regel im Run Game gegen Ende des Spiels sehr effektiv. Oft kommt Dillon hier zu vielen Snaps, der dann die müde Defense des Gegners mürbe laufen kann – mit ständig 3 -4 Yards Raumgewinn.

Mir geht es gegen Ende auch oft so, dass ich denke: Da geht doch noch was. Was steckt also dahinter? Die Antwort ist recht simpel: Zeitmanagement!

Sofern der Ball nicht über die Seitenlinie getragen wird oder eine Flagge geworfen wird, läuft die Spielzeit weiter. Gleichzeitig läuft der Snapcount. Diesen nutzt Rodgers in der Regel auch Optimal aus. Wenn dann, wie im Beispiel, Dillon 3 – 4 Yards macht, sind wir bei einem 3rd Down bei fast zwei Minuten, die von der Uhr genommen worden sind. Das ist nicht zu verachten. Gilt es doch, den Gegner nicht mehr an den Ball kommen zu lassen. Idealerweise resultiert dann nach dem 3rd Down, ein neues 1st Down. Dies gelingt natürlich nicht immer und ist in der Regel ein Mittel, wenn die Packers kurz vor Schluss führen.

Achtet doch mal darauf! Werde ich auch machen!

Das war es für diese Woche auch schon wieder. Ihr könnt das Spiel der Packers gegen die Cardinals am Freitagmorgen ab 2:20 Uhr auf DAZN, dem NFL Gamepass und Amazon Prime sehen. Vor dem Spiel informieren wir euch natürlich noch mit allem wissenswerten zum Spiel mit unserer Preview, dem wöchentlichen Podcast und Enemy Territory.

Viele Dank für eure Fragen. Wir lesen uns in der kommenden Woche. Ich freue mich auf eure Fragen!

Bleibt gesund und habt Spaß!

Euer Winnie aka Doc
#GoPackGo

Da war doch noch was?!

Vielen lieben Dank für euren Support! Ohne euch wäre das hier alles gar nicht möglich!

Ein Gedanke zu “#AskPackersGermany – Week 8 Packers @ Cardinals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.