Packers Trainingcamp

Die wichtigsten Nachrichten vorweg, das Trainingcamp der Green Bay Packers hat gerade begonnen.

Das heißt, die NFL Offseason ist vorbei! Die Rookies sind bereits seit letzten Freitag in Wisconsin. Die Veterans mussten sich bis gestern bereit melden.

Was erwartet uns im Packers Trainingcamp?

Traditionell bietet das Packers Trainingcamp viel Abwechselung, siehe den Camp-Plan unten. Die ersten beiden Wochen werden, wie in den letzten Jahren auch, unter Head Coach Matt LaFleur tendenziell eher körperlich anstrengend, ehe es danach mit dem Beginn der NFL Preseason in das Taktische und Technische geht.

Wie gewohnt gibt es auch in diesem Jahr für die Spieler, Verantwortlichen und Fans wieder die Green Bay Packers Family Night mit einem öffentlichen, eher auf Spaß ausgelegten, Training im Lambeau Field.

Wie letztes Jahr, wird es auch in diesem Jahr ein Joint Practice geben. Im Zuge des einzigen Heimspiel in der 2. Preseason Woche sind am Dienstag und Mittwoch vorher die Saints bereits zum gemeinsamen Training in Green Bay Wisconsin zu Gast.

2022 Green Bay Packers Trainingcamp Schedule – Copyright @packers

Worauf sollten wir beim Packers Trainingcamp gespannt sein?

Selbstverständlich gibt es, wie jedes Jahr, die eine spannende Frage, wer wird der Star im Packers Trainingcamp? Wer wird von den Medien und den Beatwritern in den Himmel gelobt? In den letzten Jahren war das Wide Receiver Juwann Winfree, der immerhin einige Regular Season Spiele hatte und aktuell auch auf einer wackligen Stelle im Depth Chart steht.

Auch Linebacker Kamal Martin wurde sehr gelobt und er ist bei den Packers nicht mehr im Kader.

Soll im Klartext heißen, während des Trainingcamps wird es nie ein schlechtes Wort über einen Spieler oder über dessen Leistung von einem Verantwortlichen geben. Warum? Selbst wenn der Spieler nicht gut genug für den 53-Mann Kader sein sollte, wollen sich die Verantwortlichen zum einen, nicht in die Karten schauen lassen und zum zweiten möchte man dem Spieler persönlich nicht schlechtes. Das bedeutet, falls es in Green Bay nicht reichen sollte, möchte man ihm die Chancen auf ein anderes Team nicht noch zusätzlich verschlechtern.

Weiterhin darf man selbstverständlich auch noch auf die ganzen Positionskämpfe gespannt sein.

  • Wer schafft es in die Offensive Line?
  • Wie wird die Line aussehen? – Wer wird auf welcher Position eingesetzt?
  • Wie verhalten sich die Receiver mit Rodgers?
  • Welche WRs tun sich im Camp hervor?
  • Wie machen sich die Rookies?
  • Sind die beiden 1st Round Picks automatisch gesetzt?
  • Wie wird mit der Position des Nickle CBs umgegangen?
  • Wie sehen die Aufgaben von Quay Walker und DeVondre Campbell aus?
  • Wie hat sich Jordan Love verändert?
  • Und vieles mehr…
Embed from Getty Images

PUP-Liste und die Verletzungen

Ein Thema wurde bisher nicht angesprochen, die Verletzungen. Ein Thema was vielen Verantwortlichen und Fans möglicherweise große Sorgen bereitet.

Zum einen gibt es die große Sorge von neuen, schwerwiegenden Verletzungen während des Camps und während der Preseason. Das ist auch der Grund warum die meisten Starter gar nicht bzw. nahezu gar nicht in den drei Preseason Spielen auflaufen werden.

Ein großes Beispiel dafür ist der damalige Go-to-Guy von Quarterback Aaron Rodgers. Wide Receiver Jordy Nelson hatte sich 2015 im zweiten Preseason Spiel bei den Pittsburgh Steelers das Kreuzband gerissen und fiel damit die ganze Saison aus.
Allgemein Verletzungen und vor allem solche drastischen, gilt es so weit wie nur irgend möglich zu vermeiden.  

Zum anderen gibt es diejenigen die bereits im Vorfeld des Trainingcamp verletzt sind / verletzt waren. Dafür gibt es die so genannte PUP-Liste, die physically unable to perform Liste.

Während des Camps sagt diese Liste nur aus, dass diese Spieler aktuell an einer Verletzung aus Zeiten vor dem Camp laborieren und aktuell nicht mit dem Team trainieren.
Sobald ein Spieler wieder fit ist, kann er, während des Camps, bis zum Roster Cut, bis zum 30. August, 22 Uhr (deutscher Zeit), zu jeder Zeit wieder aktiviert werden und ist berechtigt wieder mit dem Team mitzutrainieren.

Ist ein Spieler nach dem Roster Cut immer noch auf der PUP-Liste ist er automatisch die ersten vier! Wochen der Regular Season nicht spielberechtigt und kann damit frühestens erst Anfang Oktober wieder zum Team stoßen und in die Saison einsteigen. Diese Regel wurde im Vergleich zum Vorjahr abgeändert, dort waren es noch sechs Wochen der Regular Season, die ein Spieler in diesem Fall verpasst hat.

Letztes Jahr hat dieses Szenario bei den Packers Star LT David Bakhtiari getroffen…

Embed from Getty Images

Welche Spieler stehen auf der PUP-Liste?

Ja, wo wir gerade bei Star Left Tackle David Bakhtiari waren. Leider steht auch er, neben 6 anderen Spielern, wieder auf der PUP-Liste und das immer noch mit derselben Verletzung wie im Vorjahr. Mit dem Kreuzbandriss vom 31.12.2020. Eine Verletzung, die mittlerweile mehr als 19 Monate und damit mehr als 570 Tage her ist. Nach einer Kreuzbandoperation, einer Arthroskopie zur Gelenkglättung und einer weiteren Offseason, ist LT Bakhtiari weiterhin nicht fit – und dass, obwohl Head Coach Matt LaFleur während des Mandatory Minicamp angekündigt hat, dass er den Blind Side Tackle fit beim Trainingcamp erwartete. Am vergangenen Wochenende wurden alle wieder auf den Boden der Tatsachen geholt, mit der Meldung, dass David Bakhtiari auf die PUP-Liste gesetzt wird. Bereits im Januar diesen Jahres hatte sich Nik einmal die Leidensgeschichte Bakhtiaris angesehen – David Bakhtiari – eine Leidensgeschichte .

Was das weiter zur Verletzung heißt, ist aktuell nicht bekannt. Ob er tatsächlich nicht trainieren kann, ob er individuell trainiert, ob er vielleicht „nur“ eigenständig einen Fitness-Rückstand aufholt. Er sich weiter in Reha befindet oder ob sein Knie gar einen weiteren Rückschlag erhalten hat. All dies ist aktuell nicht bekannt.

Wie bereits erwähnt stehen weitere 6 Spieler auf der PUP-Liste. 3 davon haben sich in der vergangenen Saison einen Kreuzbandriss zugezogen. Running Back Kylin Hill, Tight End Robert Tonyan und Offensive Lineman Elgton Jenkins.
Während des Minicamps sahen alle drei bei ihren Individual-Einheiten sehr beweglich und fit aus. Ob es für alle drei bzw. für einen der drei bereits für die Regular Season reicht, bleibt abzuwarten, aber im Gegensatz zu Bakhtiari gibt es bei diesen dreien eher positivere als negativere Zeichen.

Weiterhin ist Kicker Mason Crosby, der sich offensichtlich einem kleineren Eingriff am Knie unterzogen hat auf der Liste. Weitere Informationen sind momentan nicht bekannt.

Outside Linebacker Randy Ramsey hatte ich die letzte Saison mit einem gebrochenen Knöchel verpasst. Während den OTA (Organized team activities =  Geplante Trainingseinheiten in der Team-Facility während der Offseason) war er auf einem guten Weg und er könnte zum Trainingcamp fit sein. Dies hat sich nicht bestätigt und er wird den Beginn des Camps verpassen.

Auch Rookie Wide Receiver Christian Watson befindet sich auf dem physically unable to perform Status. Auch bei ihm ist die Art und die Dauer der Verletzung weiterhin nicht bekannt. Er wird aber erwartet, dass er „eher früher als später“ zum Packers Trainingcamp stößt.

Christian Watson im Juni bei den OTA’s

Weitere 3 Spieler stehen zu Beginn des Trainingcamps auf der NFI-List. Spieler auf der NFI-Liste, die Non Football Injury Liste, stehen, haben sich im Laufe der Offseason Verletzungen zugezogen, die nicht aus den OTAs oder aus privaten Football Trainingseinheiten stammen. Das Prozedere und die Regel ab Start des Trainingcamps sind dieselben, wie bei Spielern auf der PUP-Liste. Das es zwei verschiedene Listen gibt, hat demnach ausschließlich gehalts- und versicherungstechnische Aspekte.

Es handelt sich hierbei um folgende Spieler. Offensive Tackle Rasheed Walker, Safety/Special Teamer Keisean Nixon und Wide Receiver Sammy Watkins.

An dieser Stelle wünschen wir allen Verletzten und Angeschlagenen eine gute und schnelle Genesung.

Für einen weiteren Austausch, oder Rückfragen folgt uns doch gerne auf unseren Social-Media Kanälen, oder schaut in unserem Discord-Channel vorbei und diskutiert gerne mit uns:

Facebook: https://www.facebook.com/PackersGermany
Instagram: https://www.instagram.com/packers_germany/
Twitter: https://twitter.com/PackersGermany
Discord: https://discord.com/invite/XAx5kBH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.