News der Woche – Week 7

Das Thursday Night Game in Woche 8 gegen die Cardinals wirft bereits seine Schatten voraus. Möglicherweise erwartet uns dort auch schon ein richtungsweisendes Spiel bzgl. Playoffs und Seeding. Vorher wartet aber noch das Heimspiel gegen Washington. Matt LaFleur wird hier hoffentlich die richtigen Worte finden, damit das Spiel nicht auf die leichte Schulter genommen wird. Den Sieg gegen die Bears haben sich die Packers mit einigen Verletzungen teuer erkauft. Zeit für ein kurzes Roster-Update vor dem Spiel gegen das Washington Football Team.

Darnell Savage

Unser Safety musste früh im zweiten Quarter mit einer Concussion raus. Er wird nun das Protokoll durchlaufen. Eine Prognose wann er wieder dabei sein kann, ist schwierig. Man muss damit rechnen, dass er gegen das Washington Football ausfallen könnte.

Embed from Getty Images

Josh Myers

Ganze vier Snaps konnte Myers am Sonntag nur spielen. Mit einer Knieverletzung musste er das Spielfeld dann verlassen. Zumindest konnte er später selbst in die Kabine laufen. Eine schwerere Verletzung kann man daher wohl ausschließen. LaFleur sprach dennoch von „mehreren Wochen“ die Myers ausfallen könnte. Gut möglich, dass die Packers ihn diese Woche auf IR schieben werden. LaFleur selbst ärgerte sich selbst über seinen Playcall in der Situation, als Myers sich verletzte.

Preston Smith

Auch Smith musste gegen die Bears verletzt raus. Er spielt bisher eine sehr ordentliche Saison. Ein wenig unter dem Radar, aber gerade gegen den Run, ist er sehr wichtig für die Defense. PFF rankt Smith nach 6 Wochen als besten aller Edge Rusher gegen den Run. Matt LaFleur klang glücklicherweise auch relativ optimistisch, dass Smith nicht allzu lange ausfallen wird. Möglicherweise kann er gegen das Washington Football Team schon wieder auf dem Platz stehen. Verletzungen aus der dünn besetzten Edge Rusher Position, können die Packers auch kaum kompensieren.

Embed from Getty Images

Marquez Valdes-Scantling

MVS könnte diese Woche von der IR-Liste aktiviert werden und gegen das Washington Football Team wieder auf dem Platz stehen. Die Packers würden damit ihren zweiten Wide Receiver und eine wichtige Deep Threat Waffe zurückbekommen.

David Bakhtiari

Wird diese Woche wieder ins Mannschafttraining einsteigen. Auch offiziell dürfte er diese Woche gegen Washington wieder spielen. Die Packers werden hier aber sicher kein Risiko eingehen. Die Mini Bye Week nach dem Cardinals Spiel bietet sich eigentlich an, um ihn dann nach dem Cardinals Spiel in Woche 9 wieder einzuplanen. Trotzdem endlich auch mal gute Nachrichten aus dem Lazarett: Die Packers bekommen schon bald ihren besten OLiner zurück.

Embed from Getty Images

Debut Jaylon Smith

Gegen die Bears hatte auch Packers Neuzugang Jaylon Smith seine ersten Snaps im Packers-Jersey. Smith kam nur sehr sporadisch in insgesamt 17 Snaps und damit 28% der Defense Snaps zum Einsatz. Seine Leistungen waren eher unterdurchschnittlich. Man darf dabei natürlich auch nicht vergessen, dass Smith erst knapp 2 Wochen beim Team ist und in einer Defense spielt, die vom Scheme nicht wirklich einfach ist. Sicherlich werden wir ihn in den kommenden Wochen häufiger auf dem Feld sehen.

EQ St. Brown

Nachdem die Packers Malik Taylor bisher ausschließlich in den Special Teams einsetzten und EQ nicht mehr aus dem Practice Squad in den aktiven Kader zu den Spieltagen berufen werden konnte, haben die Packers ihn vergangene Woche in den Active Kader gesigned. EQ hat sich diesen Platz über die Special Teams und aufgrund der Verletzungen von Taylor und MVs verdient. Auch darüber hinaus hatte er Snaps mit der Offense, wo er häufig als Motion Player und Blocker zum Einsatz kommt. Gegen die Bears hatte er einen wirklichen schönen Touchdown gefangen, den die Refs wegen einer angeblichen Offense Pass Interference dann aber zurückgenommen haben.

Ein Gedanke zu “News der Woche – Week 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.