Die Needs der Packers – Konsens Ranking der Packers Germany Autoren

Nur noch knapp 2 Wochen bis zum Draft. Die Packers haben einiges an Draftkapital, aber auch die ein oder andere Baustelle. Wie groß sind dieses Baustellen und entsprechend die Needs? Diese Fragen haben wir uns im Kreis der Packers Germany Autoren gestellt. Herausgekommen ist ein Konsens-Need-Ranking von neun unserer Autoren.

Für jede Positionsgruppe konnte eine Zahl zwischen 1 und 10 vergeben werden (1 = kein Need, 10 = sehr großer Need). Anschließend wurden alle Einzelrankings der Autoren zu einem Konsens-Ranking zusammengefasst. Herausgekommen ist das folgende Ranking, welches wir euch vorstellen möchten:

Quarterback

Wenig überraschend! Die Quarterbacks sehen wir als geringsten Need für den kommenden Draft an. Nach der Verlängerung von Rodgers ist die Position gesetzt. Es bleibt lediglich die Frage was mit Jordan Love in den kommenden Wochen noch passiert. Zum jetzigen Zeitpunkt besteht hier aber kein Handlungsbedarf.

Need-Score: 1,2

Runnigbacks

Auch das kommt wenig überraschend. Mit Aaron Jones und AJ Dillon ist das Backfield der Packers sehr gut aufgestellt. Mit Kylin Hill, dem Draftpick aus dem vergangenen Jahr, kommt ein junger Spieler von einer Kreuzbandverletzung zurück, der in der vergangenen Saison bereits gute Ansätze gezeigt hat.

Need-Score: 2,2

Linebacker

Embed from Getty Images

Das Starting-Duo auf der Linebacker-Position bleibt mit Campbell und Barnes unverändert im Vergleich zur Vorsaison. Beide haben ansprechende Leistungen gezeigt und können im zweiten Jahr unter Joe Barry ihre gute Entwicklung hoffentlich fortsetzen. Dahinter wird es mit McDuffie und Summers zwar dünner was die Qualität angeht, dennoch auch hier noch kein großer Need.

Need-Score: 4,3

Cornerback

Alexander, Stokes und Douglas liest sich sehr gut. Outside sind die Packers damit sehr gut aufgestellt. Einziges Fragezeichen bleibt der Slot-Cornerback. Rückt Jaire Alexander in den Slot, oder müssen die Packers sich noch nach einem Spieler für diese Position umschauen? Wir haben das sehr unterschiedlich bewertet und rausgekommen ist dennoch ein vergleichswiese niedriger Wert.

Need-Score: 5,2

Interior Offensive Line

Hier haben die Packers im vergangenen Draft schon Kapital investiert. Mit Myers ist die Center Position klar vergeben. Der Abgang von Lucas Patrick verursacht dennoch möglicherweise ein bisschen Handlungsbedarf. Auf Guard dürften zunächst Runyan und Newman gesetzt sein. Wenn Jenkins von seiner Verletzung zurückkehrt wird die spannende Frage sein, wo die Packers ihn einsetzen (dazu später mehr). Diese Gedankengänge beeinflussen den Need in der Interior OLine maßgeblich.

Need-Score: 5,8

Tight Ends

Embed from Getty Images

Knapp vor der interior OLine landen die Tight Ends. Tonyan kommt von einer Verletzung zurück und Lewis wird nicht jünger. Deguara kann man tatsächlich kaum als klassischen Tight End zählen. Für die kommende Saison sieht das ganz okay aus, wenn man unterstellt, dass Lewis sein Niveau halten kann und Tonyan seine Verletzung gut überstanden hat. Aber mit Blick auf die übernächste Saison lohnt sich möglicherweise auch in diesem Draft schon eine Investition in einen Tight End.

Need-Score: 5,9

Safety

Kommen wir zur Top Five. Für den ein oder anderen vielleicht etwas überraschend, tauchen hier die Safeties auf. Mit Amos und Savage sind die beiden Positionen solide besetzt. Savage hatte jedoch unter Barry keine wirklich gute Saison und als ehemaliger First Rounder hat man sich von ihm sicher mehr versprochen. Bekommt er die Kurve im zweiten Jahr unter Barry? Die Verträge von Amos und Savage laufen nach der 2022er aus. Perspektivisch gibt es hier also auf jeden Fall Handlungsbedarf, weswegen es die Safeties auf Platz 5 unseres Konsens-Need-Rankings schaffen.

Need-Score: 6,7

Edge

Der Abgang von Za´Darius Smith war leider abzusehen. Zu schwer seine Verletzung und zu groß der Cap Hit in der neuen Saison. Rashan Gary und Preston Smith sind derzeit die nominellen Starter. Dahinter wird es aber dünn. Starter-Qualität sucht man hier vergebens und daraus ergibt sich der relativ große Need. Insbesondere weil man auf der Position der Edge-Verteidiger im Laufe eines Spiels häufig rotiert und deutlich mehr Spieler als die beiden Starter zum Einsatz kommen.

Need-Score: 7,0

Interior Defensive Line

Seit Jahren haben die Packers Probleme gegen den Lauf. Kenny Clark in der Mitte der Line ist die einzige Konstante. Mit Jarran Reed haben die Packers sich bereits Verstärkung an der Line besorgt. Kein NFL-Team hat in der vergangenen Saison mit mehr leichteren Boxes gespielt. Entsprechend steigt der Bedarf an Spielern, die in der Mitte der Line den Run kontrollieren können. Können die Packers einen Run-Stopper im Draft finden? Es würde die Defense deutlich verbessern und dahinter mehr Flexibilität ermöglichen.

Need-Score: 7,3

Offensive Tackle

Embed from Getty Images

Billy Turner hat die Packers verlassen, Dennis Kelly bisher keinen neuen Vertrag erhalten. Bisher sieht die Auswahl auf der Tackle-Position sehr mau aus. Kein Wunder, dass die Position in unserem Ranking auf Platz 2 der Needs landet. Größtes Fragezeichen ist hier wohl, ob Elgton Jenkins nach seiner Kreuzbandverletzung Right Tackle spielen kann. Jenkins hat auf fast jeder Position bereits seine Extraklasse unter Beweis gestellt. Hauptsächlich hat er aber auf der linken Seite der Line gespielt. Je nachdem wie die Packers seine Rolle sehen, hat dies Auswirkungen auf den Draft. Und selbst wenn Jenkins Right Tackle spielen könnte braucht man eine Lösung bis Jenkins wieder fit und danach auch Backups.

Need-Score: 7,7

Wide Receiver

Das sollte niemanden überraschen. Nach dem Abgang von Adams klafft hier weiter ein riesen Loch im Kader. Hier besteht Handlungsbedarf. Viele mögliche Kandidaten die in der Free Agency verfügbar waren, haben mittlerweile bei anderen Teams unterschrieben, sodass der Draft weiter in den Fokus rückt. Welche Wide Receiver (-Typen) kommen hier für die Packers in Frage? Das beantworten wir in unserem nächsten Artikel. Wide Receiver ist ziemlich deutlich unser Top-Need für den Draft.

Need-Score: 10

Zusammenfassung

Die Needs noch einmal in der Übersicht:

PositionNeed-Score
Quarterback1.2
Runnigback2.2
Linebacker4.3
Cornerback5.2
int O Line5.8
Tight End5.9
Safety6.7
Edge7.0
int D Line7.3
O-Tackle7.7
Wide Receiver10.0

Wie seht ihr die Needs der Packers? Geht ihr mit unserem Ranking mit, oder sehr ihr einzelnen Position wichtiger oder unwichtiger? Schreibt es gerne in die Kommentare und diskutiert mit uns und schickt uns gerne auch ein Ranking mit euren Needs.

Wir starten in den kommenden Tagen tiefer in die Draft-Coverage rein und stellen euch ein paar Prospects vor, die für die Packers in Frage kommen könnten, um die hier gezeigten Needs zu bedienen. Außerdem seien euch auch unsere aktuellen Podcast Ausgaben ans Herz gelegt. Dort wird bereits ausführlich über Prospects diskutiert und wir hatten auch schon einen interessanten Gast dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.